FILMTIPP #91: EIN DUTZEND GUTE REISEFILME (ZU SEHEN AM BESTEN IM KINO).

Illustration: Lara Selina Klein, Hochschule Mainz

Die Ausgangsbeschränkungen sind gelockert. Wir dürfen wieder mehr raus. Und sofort beginnen Menschen, für die das gerade möglich ist, zu reisen.

Wer nicht kann, mag oder darf, für den hält das Kino eine Alternative zur Reise bereit. Das scheint mir die bessere Analogie als der so gern bemühte Traum, den man im Kino angeblich träumt: Filme, in denen gereist wird, nehmen einen wie eine Reise mit in andere Ecken der Welt als die ei­ge­ne, hin zu anderen Menschen, und dabei sind wir in der Regel doch hellwach, aufmerksam, vorsichtig und auf fast alles gefasst. Oft haben Filme eine spezi­fische Reise zum Thema und bauen so am großen Genre Road Movie mit. Die ge­mein­samen Grund­la­gen sind jedenfalls unübersehbar: Filme wie Reisen gehen an definierte Orte und sind dabei gerne episo­disch struk­turiert. Statio­nen­dramen nehmen Form an.

Aus einem Seminar mit Studierenden hat sich die folgende Liste von rund einem Dut­zend besonders attraktiver Reisefilme entwickelt; die jungen Mediengestalter hatten die Aufga­be, neben einem Text auch eine Grafik zum jeweils gewählten Film anzufertigen. Es ent­standen Landkarten, zum Teil als emotional maps, die die Erlebnisse der Prota­go­nisten mit unserem Erlebnis als Zuschauer korrelieren sollten.

An dieser Stelle wird in den nächsten Wochen die Liste veröffentlicht, die aus dem genannten Seminar heraus entstand. Auf vorderen Plätzen werden einige Filme stehen, für die an dieser Stelle bereits ein Filmtipp veröffent­licht wurde. Platz Nr. 1 geht an das klassische Road Movie Easy Rider, danach gibt es u.a. den Hinweis auf Harry und Sally, dem auch die heutige Abbildung gilt. In den nächsten Wochen, die ich selbst reisend verbringe, folgt nach und nach die gesamte Liste.

Platz 12: North by Northwest von Alfred Hitchcock, USA 1959

Platz 11: Badlands von Terrrence Malick, USA 1973

Platz 10: When Harry met Sally von Rob Reiner, USA 1989

Platz 9: Thelma und Louise von Ridley Scott, USA 1991

außer Konkurrenz: Belfast von Kenneth Brannagh, UK 2021

Platz 8: Darjeeling Limited von Wes Anderson, USA 2007

Platz 7: Broken Flowers von Jim Jarmusch, USA 2005

Platz 6: Into the Wild von Sean Penn, USA 2007

Platz 5: Ringo von John Ford, USA 1939

Platz 4: Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt, von Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier, 2017

Platz 3: Im Lauf der Zeit von Wim Wenders, 1976

Platz 2: Aguirre, der Zorn Gottes von Werner Herzog, Deutschland 1971

Platz 1: Easy Rider von Dennis Hopper, USA 1969

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.